Bühnenprogramm 2019
Kinder

Wir sehen und hören am 28. Juni den bekannten Schauspieler Walter Sittler. Als Dieter Hildebrandt im November 2013 starb, lag da noch ein ganzes, fertiges Programm, das er als Abschied geplant hatte. „Kommen Sie zum Schluss, Hildebrandt!" Es erchien in Buchform als „Letzte Zugabe" und Walter Sittler las es als Hörbuch ein. Ab 2014 gab es die „Letzte Zugabe" auf der Bühne. Mit seiner außergewöhnlich einfühlsamen und zwerchfellerschütternden Darbietung der Pointen des Kästner-Bewunderers Hildebrandt, hat Schauspieler Walter Sittler quer durch die Republik Beifallstürme und euphorische Kritiken en masse gesammelt. Auch Sittler hat sich dem Erbe Erich Kästeners immer verpflichtet gefühlt. Und da die Hlldebrandtschen Texte aus 60 Jahren nicht nur ein steter Quell der Freude, sondern geradezu verblüffend weitsichtig und zeitlos sind, wurde das Programm ab 2016 erweitert fortgesetzt.
„ICH BIN IMMER NOCH DA!" ist der Titel. Damit verbunden ist das Versprechen, dass Walter Sittler auch weiter die unbequemen Gedanken eines der größten deutschen Kabarettisten wachhalten und weiterleben lässt.

Karten hier
Der Bergische Jung

"Es ein unbeschreibliches Glücksgefühl, die Menschen gemeinsam Lachen zu hören"

....schreibt der Kabarettist Jürgen Becker auf seiner Internetseite. Er sucht sich Themen, die ihn interessieren, in der Hoffnung, dass sie die Zuschauer ebenso interessieren könnten: Glaube, Kapitalismus und Nudelauflauf. Ist der Moslem eher katholisch oder evangelisch, kann Geld arbeiten und was koche ich heute?

Zur Zeit und so auch im Taborsaal widmet er sich einem speziellen Thema: Volksbegehren. Es ist diesmal weniger politisch, als ganz menschlich: Blattläuse haben es leicht. Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, gebären die Lausmädels ohne Zutun eines Lausbuben bis zu zehn Töchter am Tag. Sie müssen nicht fragen: „Zu mir oder zu dir? Sie fragen: „Zu mir oder zu mir?“ So einfach kann das Leben sein. Doch etwas muss ja dran sein am Sex.

Geschlechtliche Fortpflanzung findet man gar bei Obstbäumen, Topfpflanzen, Ziersträuchern und in Blumenrabatten, wenn darin Herren- und Damenkegelclubs des Nachts bei ihren feucht-lustvollen Ausflügen übereinander herfallen. Wir sind Tiere und werden es immer bleiben. Daran erinnert uns der Sex, weshalb er so beunruhigend, aufwühlend, elektrisierend, schockierend, bedrohlich und.....so angenehm ist. Freuen wir uns auf einen Bildungsabend der besonderen Art

Karten hier

 

Am 11. Oktober wird Kölsch gesprochen: Medden us dem Levve - Das Kölner Kabarett Ensemble, dem Ensemble der Akademie för uns kölsche Sproch. Auch in ihrem neuen Programm „All dat sin su Minsche“ erkennt der Zuschauer seine eigenen alltäglichen Erlebnisse in irgendeiner Form wieder. Eine Mischung aus Sprache, Musik und Komik
Karten demnächst hier
Springmaus

Und am 29. November gastiert wieder das Improvisationstheater Springmaus mit dem Weihnachtsprogramm „Auf die Tanne, fertig los“.

Karten demnächst hier